Historisches

Die Weinau wurde im Jahre 1570 durch die Stadt Zittau von einem geistlichen Ritterorden erworben und parzelliert. Der Name leitet sich von drei Weinbergen ab, die sich von den Höhen Eckartsbergs bis zur Weinau zogen. 1802/04 existierte entlang der B 99 eine Torfgräberei. Erste Anstrengungen zur Umgestaltung in einen Kurpark wurden zwischen 1824 bis 1826 infolge von Quellfunden unternommen. Erst 1848/49 erfolgte die Anlage eines "Moor- und Mineralwasserbades" mit Restauration im Bereich des Niederbergteiches. Ab dem Jahr 1859 begann die Entsumpfung der Weinau. Die Gestaltung der Weinau, wie sie heute besteht, wurde ab 1876 vorgenommen, zu dieser Zeit wurde der Weinauteich angelegt. Im Jahre 1882 wurde das heutige Restaurant im Park eröffnet. Die Weinauallee, die von westen zur Weinau führt, wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts angelegt. Bis zu dieser Zeit reichen auch die ersten Anfänge des Tierparks zurück. 1902 war die Weinau Schauplatz der Oberlausitzer Gewerbe- und Industrieausstellung. Das Weinau-Stadion wurde 1955 umfassend und 1995 erneut rekonstruiert.